Montag, März 26, 2007

Sonnenwind


Simy hat die These aufgebracht, dass der ständige Wind hier auf Seeland (dänisch Sjælland) für Sonnenschein sorgt. Denn der Wind schubst die Wolken davon und zerstöbert sie, so dass die Sonne ungehindert auf die hiesige Erdoberfläche herabscheinen kann. Wenn es mal nicht sonnig ist - was häufig vorkommt -, liegt das im Umkehrschluss daran, dass nicht ausreichend Wind vorhanden ist.
Ich freue mich auf den nächsten Orkan. Dann wird nichts mehr die wärmenden Strahlen aufhalten können, und ich kann mir ein ausgiebiges Sonnenbad genehmigen.

Kommentare:

Oles wirre Welt hat gesagt…

Zerstöbert ist ein großartiges Wort. :)

Johnny3000 hat gesagt…

Danke - das hatte mir der Wind ins Ohr gepustet.

Oles wirre Welt hat gesagt…

kiek :)